Freitag, 17. November 2017

Rezension Stalking Jack The Ripper

Ja dieses Buch gehört einfach auch in einem Post noch einmal erwähnt, denn es gibt eine glasklare Leseempfehlung.

Stalking Jack The Ripper (Kerri Maniscalco)

Verlag: Jimmy Patterson
Seiten: 336
ISBN: 978-0316273497

Worum geht es?

Seventeen-year-old Audrey Rose Wadsworth was born a lord's daughter, with a life of wealth and privilege stretched out before her. But between the social teas and silk dress fittings, she leads a forbidden secret life.

Against her stern father's wishes and society's expectations, Audrey often slips away to her uncle's laboratory to study the gruesome practice of forensic medicine. When her work on a string of savagely killed corpses drags Audrey into the investigation of a serial murderer, her search for answers brings her close to her own sheltered world.


Du willst wissen, warum es mich so begeistern konnte, dann kannst du ganz einfach Weiterlesen


Donnerstag, 16. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Monstermagie

Autor: Lisa Rosenbecker
Verlag: Impress
ASIN: B07662M718

E-Book  9,99 €
Hier geibt es mehr Infos:
Monstermagie

Worum geht es?

**Monster zum Verlieben**
Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…


-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Donnerstag, 9. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Der Vogelmann

Autor: Mo Hayder
Verlag: Goldmann
Seiten: 416
ISBN: 978-3442451739

E-Book  8,99 € / Taschenbuch 9,95 €
Hier geibt es mehr Infos: Der Vogelmann

Worum geht es?

Als Detective Inspector Jack Caffery nach durchzechter Nacht seinen Rausch ausschlafen will, klingelt das Telefon: Auf einem Brachgelände in der Nähe der Themse wurden die Leichen von fünf Frauen gefunden. Die Obduktion ergibt, daß Caffery und seine Kollegen es mit einem Serienkiller zu tun haben, den sie den „Vogelmann“ nennen. Vier der fünf Opfer, so zeigen erste Ermittlungen, waren drogenabhängige Prostituierte, die niemand vermißte. Und ihr Mörder scheint schon bald gefaßt: Für Cafferys Kollegen Diamond ist klar, daß ein schwarzer Drogendealer die Frauen auf dem Gewissen hat, Polizei und Bevölkerung können aufatmen. Doch Caffery verfolgt eine ganz andere Spur. Gegen den Widerstand seiner Vorgesetzten und obendrein im Kampf mit privaten Problemen ermittelt er weiter. Erinnerungen aus der Kindheit holen ihn ein, Erinnerungen an seinen Bruder, der eines Tages beim Spielen spurlos verschwand und möglicherweise ermordet wurde. Obwohl die beiden Fälle offenbar nichts miteinander zu tun haben, kann Caffery den Gedanken an die damaligen Ereignisse nicht mehr abschütteln. Seine Suche nach dem mysteriösen „Vogelmann“ führt ihn schließlich in das Dog and Bell, ein Pub, in dem die Opfer ihre Freier suchten. Hier lernt Caffery auch die Malerin Becky kennen, die Bilder von den Mädchen im Dog and Bell malt. Caffery ist schon bald von Becky fasziniert, und sie ist es auch, die ihn auf die Fährte des Mörders bringt. Doch dann fehlt von Becky plötzlich jede Spur...

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Freitag, 3. November 2017

#SuBdesMonats November

Ihr Lieben.

Es ist wieder soweit. Ihr dürft über den #SuBdesMonats entscheiden. Das ganze löse ich dieses Mal über eine Umfrage die ihr rechts in der Leiste findet. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Option musst, über einen Kommentar, freue ich mich aber natürlich auch. ;)

Dieses Mal stehen diese 5 zur Auswahl:

Der Tänzer der Schatten von David Dalgish

Der Auftakt zu einer packenden Assassinen-Trilogie

Thren Felhorn ist der berüchtigste Assassine seiner Zeit. Er vereint die Diebesgilden unter seiner Kontrolle und erklärt einer Allianz reicher und mächtiger Adliger den Krieg. Seinen Sohn Aaron hat Thren seit dessen Geburt zum Nachfolger ausgebildet. Doch als Aaron den Auftrag erhält, die Tochter eines Priesters zu töten, beschließt er stattdessen, sie zu beschützen – und riskiert dabei sein Leben und Threns Zorn. Denn Aaron hat einen Blick auf eine Welt jenseits von Gift, Klingen und der eisernen Kontrolle seines Vaters erhascht, der ihn für immer verändern wird.





Schwarzer Horizont von Ivo Pala

Seit dem Weltendonner herrscht überall ewige Nacht. Asche verdunkelt den Himmel, die Welt wird zunehmend eisiger. Äcker und Felder sind tot; nichts wächst mehr. Menschen verhungern auf den Straßen. Andere verschwinden spurlos auf mysteriöse Weise. Zwei Hochkulturen, Twyddyn und Milara, bekämpfen einander zu Land und See um die letzten Ressourcen und die Macht auf dem neu entdeckten, geheimnisvollen Kontinent Kutera. In einem Sturm aus Schlachten und Intrigen trotzen der Krieger Raymo, die Sklavin Lizia und der Mönch Ash ebenso der feindseligen Natur wie ihrem unbarmherzigen Schicksal.




Schnee und Orchideen (Indigo & Jade 2) von Britta Strauß

Die Liebe eines Magiers ist das hellste Licht
und die tiefste Dunkelheit.


Wüstendrachen, tödliche Orchideenwälder, Nebelwale und Feuervögel. Ihre Reise an Indigos Seite führt Jade durch legendäre Reiche und zeigt ihr Wunder, die all ihre Träume übersteigen. Doch unerbittlich neigt sich ihre gemeinsame Reise den Ende entgegen. Von Tag zu Tag wird der Gedanke an Indigos Verlust unerträglicher. Wird sie in der Lage sein, den Preis für seine Erlösung zu zahlen? Wird ihr das Unmögliche gelingen? Plötzlich steht Jade vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und während die Liebe das Band zwischen ihr und Indigo unerbittlich fester webt, ergreift Königin Scylla die Chance, auf die sie lange gewartet hat.


Witch Hunter 2 - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker

Zwischen Liebe und Verrat.

Elizabeth Greys früherer Lehrmeister Blackwell hat sich als Hexenmeister zu erkennen gegeben und den Thron Anglias an sich gerissen. Die Kraft ihres Stigmas hat sie auf den Heiler John übertragen. Wie hätte sie ahnen können, dass er sich dadurch bis zur Unkenntlichkeit verändert?
Ohne das Stigma bleiben ihr nur noch die eigene Kraft und ihre Fähigkeiten als Kämpferin im Krieg gegen Blackwell. Aber muss sie sich selbst aufgeben, um ihn zu besiegen?



Elias & Laia 2 - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir


Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen.
Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias' Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat ...


Donnerstag, 2. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Die Blutkönigin (Die Königinnen von Renthia 1)
Autor: Sarah Beth Durst
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten: 544
ISBN:
978-3764531881
E-Book  11,99 € / Gebundene Ausgabe 15,00 €
Hier geibt es mehr Infos: Die Blutkönigin

Worum geht es?
Sie ist die größte Königin aller Zeiten – doch zu welchem Preis?

Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 1. November 2017

MINI-MITTWOCH #35

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.
Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Neuer Monat. Neues Thema. Im November geht es rund um das Thema SelfPublisher.


Heutiges Thema:  Was halte ich von Self Publishern?

Was ist Self Publishing laut Wikipedia?

Selbstverlag (auch: Eigenverlag, Self-publishing) bezeichnet die Veröffentlichung eines reproduzierbaren Werkes durch einen Autor selbst, der damit zum Selbstverleger (auch: Self-publisher) wird. In der Regel auf Werke in Buchform bezogen, können z.B. auch Werke auf Tonträgern im Selbstverlag veröffentlicht werden.

Der Begriff „Selbstverlag“ ist nicht eindeutig definiert. Es finden sich Belege, wonach damit ausschließlich die Begründung eines gewerblich angemeldeten Unternehmens für die Veröffentlichung eigener Publikationen gemeint ist und andere, wonach er im weiteren Sinne die „Selbstfinanzierung“ einer Selbstpublikation überhaupt bedeuten kann.

-------------------------------------------------------------------
Vor jedem der es selber, ohne Verlag, in die Hand nimmt sein Buch zu veröffentlichen, ziehe ich den Hut. Allein schon, was es an Kosten zu stemmen gilt für Lektorat, Korrektorat und auch Cover. Hier kann einem schnell schwindelig werden, vor allem wenn man ein tolles Cover möchte. Die Kosten, wollen ja auch erstmal wieder reingeholt werden. Dies gilt natürlich auch für Verlage, aber das Risiko für den Autor privat ist bei SP natürlich höher.

Das nächste Thema ist die Werbung, um die man sich selber kümmern muss. Hier ist es natürlich von Vorteil, sich einige Leute ins Boot zu holen, die einen dabei unterstützen.

Ich lese zwar zum Großteil Verlagsbücher, bin aber auch ein Fan von SPlern, denn einige davon veröffentlichen auch deshalb nicht bei Verlagen, weil sie die Unabhängigkeit mögen. Hier sei gesagt, nur weil Jemand nicht in einem Verlag veröffentlicht, heißt das nicht, dass sein Buch zu schlecht ist. Viele brauchen sich nämlich nicht hinter Verlagsautoren verstecken.

Beispiel, die mir spontan eingefallen sind:

Annie Stone
Allie Kinsley
Penny Lane Chapman
Julia Rana
L. Steph
Tanja Hammer
Lillith Korn
Laura Labas
Olivia Mae

und viele mehr....

Nicht alle davon veröffentlichen komplett als SPler, aber sie sind alle schon den Weg gegangen und gehen ihn teilweise weiterhin.

Hier lohnt sich definitiv ein zweiter Blick und ich drücke allen SPlern die Daumen und weiterhin gutes Gelingen.

Wie steht ihr zum Thema Self Publishing. Meidet ihr es oder habt ihr Geheimtipps?


Liebe Grüße

Sanne

Lesemonat Oktober

Liebe Follower!

Das ging fix. Nur noch 2 Monate, dann ist das Jahr schon wieder rum. 

Der Oktober war ziemlich erfolgreich. 

14 Bücher geschafft

5.178 Seiten 



Hier geht es zu den Rezis, der gelesenen Bücher, welche ich absolut empfehlen kann:

Der Verwunschene Gott
Löwentochter
Götterblut
Chaosliebe
161011
Empire of Ink 1
Nathan und die Wölfin
Opfermond
Flerya - Drachenschlaf
Die GreifenSaga - Die Ratten von Chakas
 

Leider so gar nicht meins war Nimmerlands Fluch von Salome Fuchs. 
Nur mäßig überzeugen, konnten mich Wächter - wahre Liebe ohne Chance, hier ging mir einiges einfach zu schnell, und Mistress: Verrat fand ich gut, allerdings hatte ich so meine Schwierigkeiten damit, wie einfach manche Sachen der Prota von der Hand gingen. Die Rezi kommt in den nächsten Tagen.
Auch Empire of Ink 2 fand ich  nicht ganz so stark, hier fehlte es mir teilweise an Spannung.

An und für sich, war der Monat ein voller Erfolg.  Wie sah es bei euch aus?

Liebe Grüße

Sanne